CO2 capture / CO afvang


Kohlendioxid (CO2 ) für die Erzeuger (Produzenten)

“Vollgas CO2”

Im Gewächshaus werden während der Saison für eine Reihe von Kulturpflanzen Kohlendioxid (CO2) in den Gewächshäusern dosiert. Durch dasKohlendioxid (CO2 ) in den Gewächshäusern hinzuzufügen, wachsen Pflanzen schneller und der Umsatz wird erhöht.

Die derzeit häufigsten Wege, um CO2 zu erhalten sind : die Verbrennung von Erdgas in einem BHKW, flüssiges CO2 in Tanks zu kaufen oder gasförmiges CO2 zu kaufen von einer "dedicated pipe" ( OCAP ). Alle haben ihre spezifische Nachteile (Kosten, geringe Rentabilität , übermäßige Hitze, etc.).

Die Gelegenheit um Ihnen CATO anzubieten, um CO2 aus Rauchgasen zu entfernen und Gas aus der unmittelbaren Umgebung zu verwenden. Größter Vorteil dieser Lösung sind die niedrigen Betriebskosten, da keine weitere Verarbeitung erforderlich ist. Die Kosten für die Verflüssigung und / oder Stornierung komprimieren bis hohem Druck. Auch braucht das gasförmige CO2 bei einer lokalen Anwendung nicht getrocknet zu werden.

Wie funktioniert es ?

Die CO2-Abscheidung Anlage besteht aus einem Absorber und einem Regenerator.

Die Rauchgase werden im Gegenstrom in den Absorber in Kontakt mit der Aminflüssigkeit gebracht . Die ungesättigte Aminflüssigkeit wird dem oberen Ende des Absorbers und den Rauchgasen am Boden zugesetzt. Die Aminflüssigkeit absorbiert ( während es nach unten fällt), Kohlendioxid (CO2 ), bis es gesättigt ist. Um einen optimalen Kontakt zwischen der Flüssigkeit und den Rauchgasen zu gewährleisten wird der Gaswäscher mit einem speziell ausgewählten Füllkörper ausgestattet. An der oberen Seite verlassen die Abgase ohne die CO2-Absorber . An der Unterseite wird der gesättigte Amin zum Regenerator pumpend entfernt.

Das gesättigte Amin muß, um es wieder zu verwenden, regeneriert werden. Dies wird erreicht durch CO2 im Regenerator aus dem Amin zu "Kochen". Um Wasserverlust zu vermeiden werden die Abgase des Regenerators (CO2 und Wasserdampf) gekühlt wobei das Wasser kondensiert und wieder in den Prozess eingespeist wird. Dabei wird auch ein Teil der eingebrachten Energie wieder freigesetzt.

Das 100% reine CO2 , das in dem Regenerator freigesetzt ist, wird nach einem letzten Reinigungsschritt zu den Gewächshäusern dosiert.

Für optimale Rückführung der flüssigen Amine sind einige Pumpen in dem Kreislauf enthalten, außerdem mehrere Wärmetauscher zum Heizen und Kühlen der Flüssigkeit Amin.

Diese Verfahren ist sehr robust und hat sich seit vielen Jahren erfolgreich in der petrochemischen Industrie bewährt.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

• Die flüssige CO2 Herstellung ist energieintensiv. Durch die Umstellung auf das gasförmige CO2 wird viel Strom gespart.
• Durch CO2 vor Ort zu produzieren, ist kein LKW- Transport mehr nötigt. • Die Kosten für das gasförmige CO2 sind niedriger. Dadurch lohnt es sich mehr CO2 in Gewächshäusern zu Dosieren und so die Produktion zu erhöhen. Verschiedene Quellen von CO2 sind interessant. Bitte kontaktieren Sie uns um Ihre Anforderungen zu besprechen.